"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Lieber Dörmi,

Deine Hundefreunde werden vermittelt
Einer nach dem anderen
Nur Du bleibst immer zurück
Bist schon ganz traurig geworden
Resignierst
Spielst nicht mehr
Dabei bist Du so ein lieber Schatz.

Aber fast Dein ganzes Leben besteht aus Tierheim
Das hat Dich traurig werden lassen
Denn Du liebst Menschen, liebst ihre Nähe
Liebst alles, was zu einem Hundeleben gehört
Und musst es doch seit Jahren entbehren.

Eigentlich bist Du ein Schaf im Wolfspelz
Hast nur einen großen Wunsch:
Endlich Deine Menschen, endlich eine Familie
Endlich ankommen
Endlich Nähe und Fürsorge genießen
Und nicht mehr die Einsamkeit Deines Lebens

Wir wünschen es Dir auch von ganzem Herzen,
Lieber Dörmi!

 

Hier geht es zu Dörmi

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen